CDU Ortsverband Dattenberg
Presse
10.07.2016, 11:44 Uhr
CDU-Delegierte für Bundestagsnominierung gewählt
Erwin Rüddel bewirbt sich erneut um Kandidatur für den Deutschen Bundestag
Linz. - Der CDU-Gemeindeverband Linz hat unter Vorsitz von Bürgermeister Hans-Günter Fischer die Delegierten für die anstehende Bundestagsnominierung gewählt. Ein besonderer Gruß galt dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel. Der auch in Berlin sehr gut vernetzte Abgeordnete bewirbt sich um eine dritte Amtszeit im deutschen Bundesparlament. „Du bist ein sehr aktiver und engagierter Abgeordneter, der viel erfolgreich für unsere Region leistet und dem ich im Namen aller Anwesenden die volle Unterstützung zusage“, freute sich Fischer auf die erneute Kandidatur Rüddels.
 
Der ist seit zwei Legislaturperioden Mitglied des Deutschen Bundestages und will auch in Zukunft für den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen mit rund 300.000 Bürgern aktiv bleiben: „Ich habe einen interessanten Aufgabenbereich und möchte gerne weiter aktiv dafür arbeiten.“ Erwin Rüddel ist Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In diesem Zusammenhang unterstrich er die Bedeutung der Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung und die daraus resultierenden Leistungsverbesserungen. Er nannte die positive Entwicklung beim Wirtschaftswachstum, die niedrigsten Arbeitslosenzahlen in der jüngeren Geschichte und keine Neuverschuldung der Bundesrepublik unter Führung der CDU. 
 
Auch zum Wahlkreis verwies Rüddel auf konkrete positive Entwicklungen aus jüngster Zeit. In diesem Zusammenhang erwähnte er den unlängst vorgestellten neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP), die Halbierung des Bahnlärms bis 2020, von der insbesondere das Mittelrheintal profitieren werde und dass seitens des Bundes zum Breitbandausbau 7,3 Millionen Euro in den Kreis Neuwied fließen werden. „Schnelles Internet ist für eine leistungsfähige Infrastruktur überlebensnotwenig. Durch die Förderung des Bundes wird sich auch hier in Linz die Situation erheblich verbessern“, betonte Rüddel und sprach zugleich durch den Bund ermöglichte und gewährte kommunale Entlastungen an. 
 
„So trägt die Städtebauförderung des Bundes ganz wesentlich dazu bei, eine Stadt oder Gemeinde lebens- und liebenswerter zu machen und so auch das Heimatgefühl zu stärken“, äußerte Rüddel. In der Versammlung erörtertes Thema war darüber hinaus die Anerkennung des Unteren Mittelrheintals zwischen Koblenz und dem Siebengebirge als Weltkulturerbe der UNESCO. Dies ist Rüddel ein ebenfalls wichtiges Anliegen. „Mein ganz besonderes Engagement im Deutschen Bundestag möchte ich jedoch auch zukünftig der flächendeckenden medizinischen Versorgung und der Pflege widmen“, bekräftigte Erwin Rüddel. 
 
Der Vorsitzende der Delegiertenwahl lobte und dankte Erwin Rüddel für dessen erfolgreiche, sich auch in und auf Linz positiv auswirkende Arbeit in Berlin und wünschte ihm schon jetzt einen erfolgreichen Wahlkampf. „Erwin, mit dir sind wir in Berlin bestens vertreten. Du engagierst dich erfolgreich und hast dabei immer deinen Wahlkreis im Blick. Wir wünschen dir und uns, dass dies so bleibt“, betonte Hans-Günter Fischer.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Ortsverband Dattenberg Dattenberg  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 3989 Besucher